HPP_img_9220 - Portrait Dr. Peet

Dr. med. David J. Peet

Geschäftsführender Arzt
Facharzt für Gynäkologie und Geburtshilfe, Gynäkologische Endokrinologie & Reproduktionsmedizin


Werdegang

Nach Beendigung des Studiums der Humanmedizin an derBerliner Humboldt-Universität (Diplomarbeit: Experimentelle Arbeiten zur Superovulation bei Labortieren) begann Dr. Peet die Facharztausbildung am Krankenhaus Berlin-Köpenick.

1985 folgte der Abschluss der DoktorarbeitTierexperimentelle Untersuchungen zur In-vitro-Fertilisation, deren Ergebnisse Mitte der 80er Jahre maßgeblich zur Einführung der IVF an der Berliner Universitätsklinik beitrugen.

Assistenzarzttätigkeit zuletzt am Humboldt-Krankenhaus Berlin, dort bereits Leitung der Sterilitäts-Sprechstunde. Nach der Facharztprüfung 1993 ließ sich Dr. Peet in eigener Praxis nieder und eröffnete bereits 1997 die erste IVF-Praxis außerhalb der Universitäten in Berlin.

Im Jahre 2000 gründeten Herr Dr. Peet und Herr Dr. Sydow die PraxisKlinik für Fertilität – Am Gendarmenmarkt – .

Zahlreiche Auslandsaufenthalte und zuletzt der fachliche Erfahrungsaustausch während der Aufenthalte im New Hope Fertility Center in New York mit Dr. John Zhang, einem der weltweiten Pioniere des Mini-IVF und NC-IVF, führten bei Dr. Peet zum Wunsch, eine stark individualisierte, wirklich patientenorientierte Kinderwunschtherapie durchführen zu wollen.

Der weiter steigende Erfolg, gemessen an Patientenzufriedenheit und Schwangerschaftsraten, ergab die Notwendigkeit des erneuten Umzuges in größere Räume und eine bessere Verkehrsanbindung. Die gestiegenen Anforderungen an die technischen Voraussetzungen und die der Qualitätsrichtlinien machten tiefgreifende Umstrukturierungen und eine personelle Veränderungen der Praxis notwendig.

Die Praxis für Fertilität – Dr. Peet und Dr. Wilkening betreibt nun das einzige Kinderwunschzentrum in Deutschland mit einen IVF Reinraumlabor. Hierduch werden die höchst möglichen Befruchtungsraten und die beste Embryoentwicklung erreicht, gefolgt von sehr hohen Schwangerschaftsraten.

Dr. Peet und die Praxis für Fertilität, genießen das Vertrauen von Kinderwunschpaaren aus ganz Deutschland und der ganzen Welt, mit allen denkbaren Diagnosen (Hormonstörungen, Spermieneinschränkungen, Myome, Endometriose). Traditionelle- und zum Teil noch experimentelle therapeutische Ansätze bieten seit Jahren die höchsten Schwangerschaftsraten in Deutschland.

Sprachen: Deutsch, Englisch, Spanisch

Curriculum Vitae

Name Peet, Dr. med.
Vorname David John
Qualifikation Facharzt für Gynäkologie und Geburtshilfe, Gynäkologische Endokrinologie & Reproduktionsmedizin, Psychosomatische Grundversorgung
Studium 1978–84 Studium der Humanmedizin (Humboldt Universität zu Berlin)
1984 Approbation als Arzt (Diplommediziner), Humboldt Universität Berlin
Prädikat „Sehr gut“
Dissertation „Tierexperimentelle Untersuchungen zur In-vitro-Fertilisation“,
Magna cum laude
Wissenschaftliche / ärztliche Tätigkeit seit Abschluss des Studiums
1985–1993 Facharztausbildung zum Gynäkologen am
Krankenhaus Berlin-Köpenick
Auguste-Viktoria-Krankenhaus Berlin Schöneberg
Städtischem Krankenhaus Pinneberg
Humboldt Krankenhaus Berlin Reinickendorf
1993 Anerkennung als Facharzt für Gynäkologie
1994 Niederlassung als Gynäkologe in eigener Praxis mit dem
Schwerpunkt Kinderwunschbehandlung
1997 Gründung der IVF-Praxis Dr. Peet
1998 Gründung der Berliner Samenbank GmbH
1999 Anerkennung der fakultativen Weiterbildung für „Gynäkologische Endokrinologie und Reproduktionsmedizin“ durch die Ärztekammer Berlin
2000 Gründung der PraxisKlinik für Fertilität – Am Gendarmenmarkt – gemeinsam mit Herrn Dr. Sydow
2010 -3/2015 Praxis für Fertilität
seit April 2015 Praxis für Fertilität in Gemeinschaftspraxis mit Fr. Dr. med. Wibke Wilkening
Erste Kinderwunschpraxis Deutschlands mit IVF Reinraumlabor

 

Dr. Peet ist Mitglied folgender Fachgesellschaften:

BRZ (Bundesverband Reproduktionsmedizinischer Zentren) –
www.repromed.de

DGGG (Deutsche Gesellschaft für Gynäkologie)
www.dggg.de

ESHRE (European Society of Human Reproduction) –
www.eshre.eu

A PART (International Association of Private Assisted Reproductive Technology Clinics and Laboratories) –
www.apartonline.info

BFI (British Fertility Society) –
www.britishfertilitysociety.org.uk

SEF (Sociedad Española de Fertilidad) –
nuevo.sefertilidad.com

ADI (Arbeitsgemeinschaft Donogene Insemination) –
www.donogene-insemination.de

Aktion Kinderwunsch e.V.
www.aktionkinderwunsch.de

MSRM (Mediterranean Society for Reproductive Medicine) –
www.msrm2012.org

ISFP (International Society for Fertility Preservation) – www.isfp-fertility.org